Ausschreibung Preis für Popkultur 2018 - Briefing für Sponsoring (non-exclusiv)

Ausschreibung Preis für Popkultur 2018 - Briefing für Sponsoring (non-exclusiv)

Zielsetzung
Zielsetzung des Sponsorings ist es, die finanziellen Mittel für die Durchführung und Produktion der Gala zur Verleihung des »Preis für Popkultur« 2018 bei Sponsoring-Partnern einzuwerben. Oberste Prämisse ist die Wahrung der Integrität des Preises als eine unabhängige Veranstaltung.

Der »Preis für Popkultur« wird von dem gemeinnützigen »Verein zur Förderung der Popkultur e.V.« ausgerichtet und verliehen, der sich nur zu einem geringen Teil aus den Mitgliedsbeiträgen finanziert und darüber hinaus auf Förderung, Spenden und Sponsoring angewiesen ist. Bei der letztjährigen Preisverleihung hatten sich auch Personen aus dem Vorstand des Vereins um das Sponsoring der Veranstaltung gekümmert. Um eine möglichst umfassende Transparenz in Sachen Sponsoring zu gewährleisten, schreiben wir die Leistung in diesem Jahr öffentlich und non-exklusiv aus, um allen interessierten Firmen die Möglichkeit zu geben, um Sponsoring-Partner für den »Preis für Popkultur« 2018 zu werben.

Zielgruppe
Unternehmen der Medienbranche im weitesten Sinne (auch New Media, Internetfirmen, Musikdienstleister etc.)
Markenartikler
etc.

Eckdaten »Preis für Popkultur« 2018
Vereinsmitglieder: ca. 735 Pax
Der »Preis für Popkultur« 2018 wird in 13 Kategorien vergeben.
Moderation: tba
Laudatoren: tba
Live-Auftritte: 3-5 Acts tba

Zeitraum
Gala: Donnerstag, 18. Oktober 2018
Proben/Aufbau: Mittwoch, 17. Oktober 2018

Veranstaltungsort
Tempodrom, Möckernstraße 10, 10963 Berlin
Gala: Große Arena (Kapazität bestuhlungsabhängig, bis max. 3.500 Pax)
Empfang: Außenbereich tbc
Aftershow-Party: tba

Grundkonzept
Die Hauptbühne für Musicacts.
Verbunden damit durch einen Steg: eine kleine runde Centerstage im Saal für Moderationen/Preisverleihungen/Laudationen.
Dazwischen Tische, Stühle, Lounges. Speisen und Getränke stehen auf den Tischen bereit.
Front-of-Stage-Bereich für Fans unmittelbar vor der Hauptbühne.
Im Saal: Mitglieder des »Vereins zur Förderung der Popkultur«, alle Nominierten, Gäste.
Seitlich neben der Bühne wird während der Konzerte Stehpublikum vom Rang zugelassen.
Weiße Bühnenleinwand, auf dem die Moderationen, Talks, Filme gezeigt werden.
Preise werden in drei Blöcken überreicht.


AUFTRAG

> Aufbau von Sponsoring-Partnerschaften zur finanziellen
Absicherung der Gala
> Gegenleistungen: musikaffine Gegenleistungen (Rahmen muss noch gesteckt werden) können individuell entwickelt werden, bspw. Präsentationsflächen wie Sponsoren-Wall, Goodie-Bag etc.

Zeitplan »Preis für Popkultur« 2018
02.07. - 29.07.: Nomineephase
06.08. - 19.08.: Voting-Phase 1
20.08. - 02.09.: Voting-Phase 2
18.10.: Gala

Was ist der »Preis für Popkultur«?
Der »Preis Für Popkultur« ist ein Jurypreis.
Die Jury besteht aus Popkulturschaffenden aus allen Bereichen.
Der ausrichtende »Verein zur Förderung der Popkultur« finanziert sich im Wesentlichen aus den Beiträgen seiner Mitglieder.
Die Mitgliedschaft kostet aktuell 60 Euro im Jahr. Sie berechtigt zur Teilnahme an der Abstimmung sowie zum Besuch der Verleihung.
Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich, etwaige Überschüsse werden zur gezielten Förderung popkultureller Projekte eingesetzt.
Der »Preis Für Popkultur« prämiert Popmusik in Deutschland: moderne populäre, im deutschsprachigen Raum produzierte Musik in allen Facetten.

Leitmotiv
Das Leitmotiv »Von Musikschaffenden für Musikschaffende« soll als prägendes Gefühl vermittelt werden. Der »Preis für Popkultur« soll keine klassische Gala-Veranstaltung sein, sondern eher ein Treffen unter Freunden und Kollegen, mit viel Musik, Charme, Bier und wertvoller Unterhaltung.